Was ist der Unterschied in der Herstellung von Wein, Bier und Spirituosen?

Wein, Bier und Spirituosen werden unterschiedlich hergestellt. Doch was genau ist eigentlich der Unterschied in der Herstellung von diesen drei alkoholischen Getränkearten? Hier erfahren Sie, wie aus Trauben ein Wein, aus Getreide ein Bier und aus Wacholder ein Gin wird.

Spirtituosen entstehen durch das Brennen, eine einfache oder mehrfache Destillation.

Herstellung von Spirituosen

Die festlichste Zeit des Jahres steht vor der Tür, und eine guter Wein, ein erfrischendes Bier und edle Spirituosen gehören zur geselligen Runde mindestens genauso dazu wie die leckere Weihnachtsgans. Doch wie werden Wein, Bier und Spirituosen eigentlich hergestellt und gibt es Unterschiede in der Herstellung? Als Basis zur Spirituosenherstellung wird zunächst einmal ein Ausgangsstoff benötigt, der entweder durch Vergärung von zuckerhaltigen Lösungen (Getreide, Fruchtsäfte, Maische) oder durch Einlegen von Beeren und Früchten in Alkohol gewonnen wird. Erst dann erfolgt das eigentliche Brennen. Hierbei handelt es sich um einfache oder mehrfache Destillation. Das Destillat, was man auch Brand nennt, wird anschließend zur Lagerung in Eichenholzfässer gefüllt, was Spirituosen die oft leicht bräunliche Farbe gibt. Das Destillat in seiner puren Form ist nicht für den Verzehr geeignet, und so wird es mit Wasser verdünnt. Oft werden auch kleine Mengen an Pflanzenextrakten hinzugesetzt, um besondere Aromen zu erzielen. Ob Tequila aus Mexiko, Wodka aus Russland, Rum aus Jamaika oder Cachaça aus Brasilien, die Herstellung dieser Spirituosen unterscheidet sich sehr von der Herstellung von Wein und Bier.
Beim Weinversand Vinatis Wein, Bier und Spirituosen online bestellen.

Herstellung von Wein und Bier

Die Herstellung von Wein oder Bier beginnt ähnlich, allerdings fällt die Veredelung zu Spirituosen mittels Brennen weg. Es handelt sich ausschließlich um eine alkoholische Gärung mit Hilfe von Hefen. Alkoholische Gärung ist ein biochemischer Prozess, bei dem Kohlenhydrate zu Ethanol („Trinkalkohol“) und Kohlenstoffdioxid abgebaut werden. Ausgangsstoff beim Bier ist verzuckerte Stärke, die oft aus Getreide gewonnen wird. Beim Wein hingegen ist der Ausgangsstoff zuckerhaltiger Traubensaft. In der festlichen Winterzeit sind sowohl Wein und Bier als auch Spirituosen beliebte Elemente des gemütlichen Beisammenseins. Freuen Sie sich auf gesellige Stunden im Kreise der Familie und mit Freunden. Prost!